Die Entstehung des

TAS – Pfungstadt e.V.

und Höhepunkte in seiner Geschichte

 Jahr Besondere Ereignisse
1980 Der Grundstückseigentümer Hans Gülden erbaut gegenüber dem Pfungstädter Schwimmbad eine Tennisanlage mit 6 Plätzen.
1981

Ein Gründerkreis von neun Personen gründet am 16. November den Tennisclub am Schwimmbad – TAS-Pfungstadt e.V. Von der Gesamtanlage mietete der TAS zunächst nur drei Plätze an. Gründungs-Initiator war Hans Gülden, der bis zu seinem Ableben 2008 treues Mitglied und Gönner des Vereins blieb.

1982

Der TAS wird mit bereits 112 Mitgliedern am 12. Juli in das Vereinsregister eingetragen und am 7. Dezember in den Landessportbund aufgenommen.
1983 Erstmals wurden zwei Mannschaften für die Medenrunde gemeldet.
1984 Der Verein ist bereits auf 150 Mitglieder gewachsen.
1985 Nachdem sich die Mitgliederzahl auf 227 erhöht hat, wird die gesamte Anlage mit 6 Plätzen übernommen.

1987

1988

Organisatorische und finanzielle Herausforderungen durch Sanierungskosten und Mitgliederverlust wurden vom TAS-Vorstand zusammen mit dem Eigentümer bewältigt.

1989

1990

Der Vorantrag zum Bau eines Vereinsheims ist bei der Stadt eingereicht worden, wurde aber abgelehnt. Weil der Bau des Vereinsheims und damit auch bessere sanitäre Bedingungen nun nicht mehr in Sicht sind, führt das zu weiteren Mitgliederverlusten. 
1991 10-jähriges Jubiläum des TAS. Die Mitgliederzahl ist auf 147 zurückgegangen.
1992 Mit Peter Hajek stellt der Verein erstmals einen Hessenmeister bei den Herren.
1993 Platz Nr. 4 ist durch Wurzelschäden nicht mehr bespielbar und wird vom Vorstand gesperrt.
1995 Durch die ungewisse Situation im Verein wegen des vom Eigentümer geplanten Hotelbaues auf der TAS-Anlage verlassen weitere Mitglieder den Verein.
1996 Eintritt von Wolfgang Erbe. Ein Glücksfall für den Verein, weil er schon damals sehr aktiv für den TAS war und das auch immer noch ist. Durch seine Initiative wurde das Projekt “Vereinsheim“ mit einem veränderten Konzept wieder angegangen.
1997 Durch eine konstruktive Vereinbarung mit Hans Gülden wurde der TAS-Anteil an den Mitgliedsbeiträgen wesentlich erhöht und damit der weitere Spielbetrieb gesichert.
1998 Die Planung für den Bau des Vereinsheims wurde konkretisiert und geht voran.
1999 Am 3. März wurde durch das Bauamt die Nutzungsänderung genehmigt sowie dokumentiert und damit die rechtliche Basis für den Vereinsheimbau geschaffen. Die ersten Arbeiten beginnen.
2000 Unter Mitwirkung vieler TASler wurde das “Güldene Haus“ fertig gestellt und feierlich eingeweiht. Aufstieg der Herren 40 in die Kreisklasse A.
2001 20 - jähriges Vereinsjubiläum, aber die Mitgliederzahl ist mit ca. 60 auf dem Tiefpunkt.
2002 Das Vereinsheim wird mit dem Lageranbau (“Fasskeller“) erweitert und die Terrasse wird zur erweiterten Nutzung im Winter verglast.
2003 Platz 1 wird im Grundlinienbereich saniert. Super-Sommerfest mit über 100 Gästen
2004 Aufstellung einer Fertig-Garage als weiteren Lagerraum. Aufstieg der Herren 50 in die Bezirksklasse
2005 Aufbau div. Jugendteams und Aufstieg der U 14 Junioren in die Kreisklasse A
2006 25 – jähriges Vereinsjubiläum mit großem Fest am 17. November. Das Vereinsheim wird intensiv genutzt und trägt wesentlich zum Mitgliederwachstum bei.
2007 Anbau des Wintergartens mit Rundum-Verglasung. Aufstieg der Herren 50 in die Bezirksoberliga
2008 Unser Gründungsmitglied, Freund und Tenniskamerad Hans Gülden verstirbt am 6. Januar.
2009 Umfangreiche Sanierung der Tennisplätze 1 und 2. Neu-Linierung der Plätze 3 – 5 sowie Renovierung unseres Parkplatzes
2010 Im Oktober zünftige Feier zum 10-jährigen Bestehen unseres “Güldenen Hauses“. Mitgliederzahl = 86. Aufstieg unserer Herren-Mannschaft in die Bezirksoberliga.
2011 Im Oktober große Feier mit vielen Gästen zum 30 – jährigen Jubiläum unseres TAS. Komplett-Renovierung von Platz 3 und Einweihung als “Gabriel Grimaldi Court“ zu Ehren des Sponsors.
2012 Komplettrenovierung der Plätze 4 und 5. Die Herren steigen in die Gruppenliga auf und somit spielt 2013 erstmals ein TAS-Team auf Landesebene. Die Damen steigen in die Bezirksliga auf. Die Mitgliederzahl ist weiter auf 118 gewachsen, also fast wieder in der 1991er Größenordnung.
2013 Komplettrenovierung der Plätze 1 und 2. Damit sind alle Plätze auf dem neuesten Stand und sehr gut bespielbar.
2014 Gründung einer 2. Herrenmannschaft für die Teamwettbewerbe. Die Herren I werden Gruppensieger und steigen damit auf in die Verbandsliga.
2015

Unser langjähriger 1.Vorstand, Freund und Tenniskamerad Ralf Pezus verstirbt am 26.September.

2016 In einer Zeit, in der viele Vereine über rückläufige Mitgliedszahlen klagen, konnten wir seit 2010 ständig steigende Zahlen aufweisen und sind inzwischen bei 140 Mitgliedern.
2017

Sportlich das bisher erfolgreichste Jahr in der TAS-Geschichte! Die Herren I, Herren II, Herren 30 und Herren 60 wurden Meister in ihren jeweiligen Ligen. Wobei zu würdigen ist, dass sowohl die H 30 als auch die Spielgemeinschaft H 60 mit den beiden anderen Pfungstädter Tennisvereinen erst in diesem Jahr gegründet wurden und trotzdem schon so erfolgreich waren! Sehr erfreulich auch, dass die Mitgliederzahl weiter auf 150 gewachsen ist und wir gleichzeitig dem Ziel einer ausgewogenen Mitgliederstruktur deutlich näher gekommen sind!


E-Mail

Anfahrt