Das Training der Herren I findet während der Saison am
Mittwoch ab 17 Uhr statt.

Im letzten Spiel gegen den KTC Wilhelshöhe                                           19.08.2018

sicherten sich die Herren abermals den Titel der Verbandsliga.

 

Michael und Stefan Erbe mussten in ihren Begegnungen kämpfen, setzten sich aber jeweils relativ sicher durch. André Kasperski war wieder beim 6:2 und 6:1 im Schnelldurchgang unterwegs.

Lediglich Marcel Müller musste sich geschlagen geben. Im ersten Satz fand er nicht in sein Spiel; insbesondere die Vorhand produzierte relativ viele Fehler. Nach dem 1:6 schien sich im zweiten Satz das Blatt zu wenden (6:1). Der dritte Satz ging aber verloren, weil sich wieder die Fehler des ersten Satzes einschlichen.

Ein Doppel gaben die Gäste verletzungsbedingt auf, das andere gewannen Christoph und Stefan Erbe mit 6:4 und 7:6.

Mit diesem 5:1 blieb das Team in dieser Saison ungeschlagen.

Die Begegnung der Herren I gegen die TSG Erlensee                                   12.08.2018

war reine Formsache.

 

 

 

 

Der Fotograph kam etwas später und hatte schon 2 Partien verpasst.

Nach dem 6:0 und 6:0 konnte sich André in Ruhe die Partie von Marcel ansehen.

 

 

 

 

Auch Stefan konnte nach dem schnellen 6:0 und 6:0 bald die Glückwünsche entgegennehmen.

Einen entschlossenen Eindruck machte Marcel nicht nur auf diesem Bild.  Mit 6:3 und 6:2 sorgte er für den dritten Einzelpunkt. Als Ersatzspieler hat er mit seinen Erfolgen bewiesen, dass er auch in der Verbandsliga bestehen kann.

 

 

 

 

 

Michael Erbe gewann zwar den ersten Satz mit 6:1; am Ende hatte aber sein Gegner den längeren Atem und gewann die beiden folgenden Sätze.

In den beiden abschließenden Doppeln waren die Gäste chancenlos.

Ein Sieg noch am letzten Spieltag zu Hause gegen Bad Wilhelmshöhe und die Mannschaft ist wieder Meister der Verbandsliga. Es wäre die 3. Meisterschaft für die TAS-Herrren in diesem Jahr.

Den 1. Herren gelang ein deutlicher 6:0-Sieg                                                  12.08.2018

bei der MSG Bad Soden/Glashütten. Durch die Ausfälle von Michael Friedrich und Michael Erbe mussten André Schmitt (6:3/6:1) und Marcel Müller (6:2/6:4) aushelfen. Durch deren klare Einzelsiege und die Siege von Stefan Erbe (6:2/6:2) und André Kasperski (6:2/6:0) stand bereits frühzeitig der Sieg fest. Die Doppel Christoph Erbe/Stefan Erbe (6:2/6:2) und Müller/Kasperski (6:1/6:1) rundeten das Ergebnis ab.

Herren I: 5:1 Heimsieg gegen die TV Sulzbach                                               17.06.2018

 

Die 1. Herren des TAS Pfungstadt konnten mit einem 5:1-Erfolg gegen die TV Sulzbach die Spitzenposition in der Verbandsliga verteidigen. Michael Erbe (6:2/6:1), Stefan Erbe (6:0/6:0) und André Kasperski (6:0/6:0) fuhren deutliche Einzelsiege ein. Michael Friedrich (0:6/1:6) musste sich hingegen deutlich geschlagen geben. Die Doppel Christoph Erbe/Stefan Erbe (6:1/6:4) und Michael Erbe/André Kasperski (6:4/6:0) rundeten den Gesamtsieg ab. Somit bleibt der Titelverteidiger über die Sommerpause hinweg Tabellenführer der Verbandsliga.

Die 1. Herren des TAS Pfungstadt konnten bei Teutonia Hausen                       10.06.2018

ein 3:3-Unentschieden verbuchen und somit die Tabellenführung vorerst behalten. Die beiden vorderen Einzel verloren Michael Friedrich (4:6/2:6) und Michael Erbe (4:6/4:6), wohingegen Stefan Erbe (6:1/6:2) und André Kasperski (6:1/6:2) an den hinteren Positionen deutlich gewannen.

Das Spitzendoppel wurde knapp von Christoph und Stefan Erbe verloren (5:7/3:6). Michael Erbe und André Kasperski gewannen dagegen ihr Doppel deutlich (6:1/6:2).

Mit einem deutlichen 5:1                                                                           06.05.2018

schickte die erste Herrenmannschaft die Gäste von GW Gräfenhausen, dem vorjährigen Vizemeister, nach Hause.

 

 

 

 

In der erste Runde fertige André (LK 17) seinen Gegner Steffen mit der besseren LK 12 mit 6:0 und 6:0 ab.

 

 

Stefan in Aktion

 

 

 

 

 

 

Härter kämpfen musste Michael Erbe; sein Sieg stand aber niemals ernsthaft in Frage (6:3; 6:4)

 

 

 

Sicher im Griff hatte auch Stefan seinen Gegner Jan-Niklas (6:1; 6:3)

 

Lediglich Michael Friedrich, an Position 1 spielend, musste sich knapp geschlagen geben.

Im ersten Satz wandelte er einen 0:3-Rückstand in eine 6:5-Führung um, musste aber den Satz im Tiebreak abgeben. Auch der zweite Satz ging mit 5:7 knapp an die Gäste.

 

 

Auch beide Doppel gingen relativ klar an den gastgebenden TAS.


E-Mail

Anfahrt